Dankeschön

von Hundeblick Dessau
Zugriffe: 3109

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben, dass mein Herzenswunsch – nämlich dieses wunderschöne Hundehotel - in Erfüllung gehen konnte.

Zuerst waren meine Eltern da, die meine Träume von Anfang an unterstützt haben.

Dann waren da Sylvia Nitschke, Dirk und Marion Thilo - ohne sie hätte ich dieses schöne Grundstück nicht .Und auch so manche Hilfe kam von „nebenan“!

Nun kam Frau Bärbel Penno dran. Ohne sie und ihren festen Glauben an meine Sache wäre eine Existenzgründung nicht möglich gewesen.

Antje Helbig – eine ganz liebe Kundin und inzwischen wohl auch Freundin, half mir sehr bei der Bauvorabfrage und vermittelte mir den nächsten ganz wichtigen Mann:

Dirk Guhl! Dieser Architekt ließ manchmal unsere Köpfe rauchen. Aber er arbeitete so akribisch und genau, dass der Bauantrag auf Anhieb genehmigt wurde – toll!

Nun wurde es dringend: wir brauchten Geld! Keine Bank hatte bisher an mein Konzept geglaubt. Dank Peter Frenzel bekam ich nun doch die Möglichkeit zu bauen.

Jetzt brauchten wir einen Bauleiter. Nicky Lau erklärte sich bereit und ohne ihn stände hier kein Stein auf dem anderen und schon gar nicht auf der Bodenplatte.

Kein Wasserhahn, keine Heizung und Tausend andere wichtige Dinge wären nicht hier ohne Nicky.
Als nächstes gilt mein Dank all den Zulieferern und Firmen, ohne deren pünktliche Lieferung oder Bereitstellung bzw. ohne deren zuverlässige Erledigung ihrer  Aufträge, dieses Haus nicht stehen würde:

  • Salzfurter Dachbaustoffe
  • Dachdeckerbetrieb Ralf Schildhauer
  • Firma Inseleck – speziell unser Berater Uwe Knaut
  • Firma K und S  Esstrichbau Raguhn
  • Die Firmen Loxam und Oesterreich (Ohne Bagger und Radlader  geht es nicht)


Als Letztes möchte ich meinen Riesendank an all die Menschen richten, die aus Liebe zu mir oft ohne oder fast ohne Gegenleistung hier geschuftet haben – und das nicht zu knapp:

Ich danke  meinem Bruder Ralf (hier wäre alles dunkel ohne ihn), meinen Schwiegereltern meinen beiden besten Freunden Matze und Kathi, Rene Richter und Franzi Eckert, Simon Körner, Mirko Fritsche, Fam. Stiller und (last but not least) meinem langjährigen Lebenspartner Marek Kunze für seine Liebe, sein Engagement, seine Hilfsbereitschaft, und seine grenzenlose Geduld mit mir.

Weitere wichtige Mitstreiter waren
Micha und Klaus Jünemann; Uwe Krause; Daniel Preetz; Dominik Knape und sein Sohn Nico; Ingo Schefter und Caruso; Thomas Paulenz; Steffen Bahn;